Kurzhantel – Immer effektiv trainieren

Wer mit einer Kurzhantel trainieren möchte, für den ergeben sich im Vergleich zu einer Maschine deutliche Vorteile. Besonders die Bewegungsfreiheit bei den Hanteln ist ein großer Vorteil. Bei jeder Bewegung sind im Vergleich zu der Maschine immer mehr unterstützende Muskeln mit betätigt. Mit der Maschine kann lediglich im Nachgang der Muskelaufbau gefördert werden, wenn das Freihanteltraining absolviert wurde. Im Vergleich zu der Langhantel bietet die Kurzhantel den Vorteil, dass das Training nicht zwingend eines Partners bedarf und dass es einfacher ist. Es ist bei der Stange und dem Griff eine Rotation möglich und die Stange muss nicht immer parallel gehalten werden.

Die Muskeln mit der Kurzhantel trainieren

Besonders bei dem Bizepstraining werden gerne Rotationen genutzt. In der Regel wird die Hand bei der Bewegungsausführung rotiert und damit zeigt die Handoberfläche beim Bewegungsende und beim Bewegungsanfang von dem Körper weg. Der Bizeps wird bei dieser Ausführung optimal beansprucht und für den Muskelaufbau in dem Unterarm gibt es entscheidende Vorteile. Die Hanteln werden auch für den Trizeps verwendet und selbst für die Schultermuskulatur gibt es verschiedene Übungen. Hierbei gibt es das Schulterdrücken oder auch das seitliche Armheben. Mit Hilfe einer Bank kann mit den Kurzhanteln auch die Brust trainiert werden.