Arthrose ist eine Alterserscheinung

Damit Ihre Beweglichkeit bis ins hohe Alter erhalten bleibt, sollten Sie rechtzeitig die Gelenk-Klinik aufsuchen. Mit Arthrose im Knie ist nicht zu spaßen, im fortgeschrittenen Stadium ist eine Operation dringend notwendig.

Wie entsteht Kniearthrose?

Arthrose im Knie ist eine Alterserscheinung, sie entsteht durch Überanstrengung und Abnutzung. Arthrose ist eine natürliche Begleiterscheinung des Alters, allerdings kann diese vermieden oder zumindest hinausgezögert werden. Eine Behandlung ist im Anfangsstadium nicht erforderlich, Sie können aber selbst einiges tun, um eine Arthrose zu stoppen.

Was können Sie selbst tun?

Zuerst einmal müssen Sie auf ihr Gewicht achten, Übergewicht fördert das Krankheitsbild zusätzlich. Eine richtige Ernährung ist wichtig und die Haltung spielt eine beträchtliche Rolle. Auch sollten Sie Anstrengungen vermeiden, das Knie ist einer Dauerbelastung nicht mehr gewachsen.

Ist die Arthrose im Knie erst einmal fortgeschritten, muss behandelt werden. Sie führt zur vollständigen Zerstörung des Gelenks und muss dann durch künstliche Prothesen ersetzt werden. Über die Behandlung entscheidet der Orthopäde, nur er kann einschätzen, wie weit die Arthrose fortgeschritten ist und wie Sie am besten mit dieser Erkrankung zurecht kommen.